Orgelfeuerwerk

Anlässlich seines 30jährigen Bestehens hat der Förderkreis der Kirchenmusik an der Basilika Werl eine neue CD herausgebracht. Die Aufnahme gibt den Livemitschnitt eines Konzertes wieder, das Ulrich Pakusch unterdem Titel „Orgelfeuerwerk“ am 29. September an der Stockmann-Orgel gespielt hat. Mit bekannten und beliebten Orgelwerken führt Ulrich Pakusch in unterschiedlichen Schattierungen die vielseitigen Klangfarben der Basilika-Orgel vor, die in den letzten drei Jahrzehnten im Mittelpunkt der Konzertreihen stand und zu den größten, klangschönsten und meistgespielten Orgeln der Erzdiözese Paderborn gehört. Durch das Programm führt der Schauspieler Bernhard Stengele. In seinen unterhaltsamen Moderationen fesselt er das Publikum mit interessanten und heiteren Anekdoten aus der Vereinsgeschichte und erläutert in spielerischer Manier das Konzertprogramm.


Zu Beginn des Jubiläumskonzertes erklingt ein Satz aus der festlichen „Feuerwerksmusik“ von Georg Friedrich Händel. Ihm folgt die berühmte Toccata in d-Moll von Johann Sebastian Bach. Nach einem Scherzo des Pariser Orgelsinfonikers Charles-Marie Widor präsentiert Ulrich Pakusch mit Praeludium und Fuge über „B-A-C-H“ von Franz Liszt den unerschöpflichen Klangreichtum der Basilika-Orgel. Weihevolle Klänge offenbart das Vorspiel zu Richard Wagners „Parsifal“. Nach der virtuosen Toccata von Maurice Duruflé endet die Aufnahme in feierlichem Gestus mit Edward Elgars „Pomp and Circumstance“.
Die CD ist zum Preis von 10€ im Pilgerbüro, Walburgisstraße 41, und in der A. Stein‘schen Buchhandlung erhältlich.


Drucken   E-Mail