Wallfahrt fällt kleiner aus

Die diesjährige Wallfahrt der Schlesier, Oberschlesier und aus der Grafschaft Glatz fand am vergangenen Wochenende auf dem Kreuzwegplatz der Basilika statt. In diesem Jahr aus gegebenen Anlass in sehr geringer Zahl und doch mit einigen Fahnenabordnungen. Gemeinsam mit Großdechant Franz Jung zelebrierte der Wallfahrtsleiter Dr. Gerhard Best den Gottesdienst mit ca. 150 Gläubigen.

Im kommenden Jahr wird das 75 jährige Jubiläum gefeiert und dann so hoffen alle, in gewohnter Weise.

Fotos: A. Pradel


Drucken   E-Mail

Neuigkeiten

Denkmalpfad für Werl – Ministerin Ina Scharrenbach wird Förderbescheid übergeben

Die Idee war einen Weg durch Werl zu gestalten, der die Geschichte und die Tradition der Wallfahrtsstadt Werl miteinander verbindet. Dabei sollten auch die Franziskaner, die das Stadtbild über 170 Jahre geprägt haben, eine Rolle spielen.

Weiterlesen ...

Pontifikalamt mit Abt em. Stephan Schröer

Das Wetter ließ es zu, dass die Wallfahrerinnen und Wallfahrer das feierliche Pontifikalamt mit Abt em. Stephan Schröer auf dem Kreuzweplatz feiern konnten.

Weiterlesen ...

Begrüßungsandacht und Lichterfeier

Trotz der Einschränkungen durch das Corona Virus, konnte unter den gegebenen Vorsichtsmaßnahmen das Patronatsfest "Mariä Heimsuchung" gefeiert werden.

Weiterlesen ...

Kleine Delegationen der Wallfahrtsgruppen

Zum Patronatsfest "Mariä Heimsuchung" konnten wir zahlreiche kleine Wallfahrtsgruppen und Delegationen hier an und in der Basilika begrüßen.

Weiterlesen ...

Neue und alte Mariengebete aus Werl

Pünktlich zum Patronatsfest der Basilika Maria Heimsuchung ist ein kleines Büchlein mit Mariengebeten erschienen, dass sie kostenlos für sich und/oder ihre Gemeinden im Pilgerbüro oder der Wallfahrtskirche bekommen können. In dieser besonderen Zeit, in der wir Menschen mit der Corona-Pandemie kämpfen, brauchen wir etwas, das unserer Seele guttut.

Weiterlesen ...